Weitere Tips von 2010 Drucken E-Mail
Sonntag, den 24. Januar 2010 um 14:07 Uhr

 

 

 

 



 

zaehne


 

Pflegen Sie Ihre Zähne!

 

Ausgiebiges Zähneputzen ist der beste Zahnersatz. klick

Und: Bakterien kommen aus dem Mund!

Auf der Suche nach den wirklichen Ursachen ist der Verdacht auf den Mund gefallen. Denn Karies und Paradontose sind hochgradige Bakterienherde. Und besonders bei Zahnfleischentzündungen geraten diese Bakterien auch sehr schnell ins Blut. Zahnmediziner haben nachgewiesen, dass starke Zahnfleischentzündungen genauso viele Bakterien in die Blutbahnen einschwemmen wie offene Wunden, die nicht sterilisiert werden. Aber auch beim Kauen können Bakterien ins Blut gelangen. Gegen derartige Dauerbelastungen aber hilft keine Antibiotikavorbeugung. klick


 

 



 

Sure-BAsen

 


Das Säure-Basenverhältnis

Erleben Sie die unglaublichen Vorteile, die Sie von einem ausgeglichenen

Säure-Basenverhältnis erwarten können.

Erinnern Sie sich wie gut Sie sich als Kind fühlten?

Wie viel Energie Sie hatten?

Sie können diese Vitalität und Gesundheit zurückgewinnen

... es beginnt mit einer Ausgleichung oder Stabilisierung ihres Säuren-Basenhaushalts. klick

 

Eigentlich ist alles ganz einfach ...nur machen muss man's eben schon selbst!



 

 

tepperwein_2

 

 

Kurt Tepperwein


Wir müssen nichts tun, um unser Leben zu verlängern,
sondern müssen nur aufhören, es zu verkürzen. klick

oder hier klicken


vegetarier

 

Fleischkonsum und Gesundheit

 

Das Gesundheitswesen steht heute am Rande eines Kollapses. Trotz immer teureren Geräten und vielen kleinen Fortschritten in der Medizin bleibt die grösste Gruppe von Krankheiten weiterhin unangetastet. Es handelt sich hierbei um Zivilisationskrankheiten. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, Übergewicht, Alzheimerkrankheit, Rheuma, Osteoporose, Allergien, Neurodermitis, Aids, Asthma und viele andere mehr. Obwohl die meisten dieser Krankheiten in der Schulmedizin als unheilbar gelten, könnten viele Kranke geheilt oder deren Krankheiten zumindest vorgebeugt werden. Ein wichtiger Schritt dazu wäre die Entfernung des tierischen Eiweisses aus der menschlichen Ernährung. hier geht's weter

 



 

 

1262724595

 

Frische Luft - Sauerstoff

 

Jeden Tag einen vernüftigen Tip für Ihr Wohlbfinden, das gehört auch zu world-fit...

Heute: Frische Luft – in Ihren Wohnräumen: klick

Und eben, Sauerstoff: klick



 

 

gans

 

 

Arme Gans, die Weihnachtsgans...

 

Essen Sie doch heute von der Weihnachtsgans, wenn's denn unbedingt sein muss. Gesund ist's zwar ganz sicher nicht. Und umgebracht (und gemästet!?) hat man sie ja doch schon....

Wenn Sie dann wieder lange Zeit auf Fleisch verzichten, tun Sie nicht nur gutes für die Tiere und unsere Umwelt, sondern vor allem für Ihre eigene Gesundheit!!!

 

Eines der ältesten Rezepte für die Weihnachtsgans stammt aus einem Kochbuch von 1350, wobei im Mittelalter am Heiligabend keine Gans, sondern der Weihnachtskarpfen gegessen wurde. Am 25. Dezember gab es dann einen Schweinebraten (Mettensau oder Mettenmahl), um das Ende der Fastenzeit zu feiern. Den Gänsebraten aß man im Mittelalter am Martinstag und am 29. September am Michaelstag zu Ehren des Erzengels Michael.


http://www.daskochrezept.de/weihnachtsgans/




 

 

milch_milch


Wer viel Milch und Käse isst, stirbt früher


Ältere Menschen, die sich gesund ernähren, leben länger. Forscher der University of Maryland sind zu dem Ergebnis gekommen, dass jene, die wenig Fett zu sich nahmen und viel Obst und Gemüse aßen, ihr Sterberisiko um mehr als zehn Jahre senken konnten.

Das Forscherteam um Amy Anderson verglich die Ernährungsgewohnheiten von 2.500 US-Amerikanern zwischen 70 und 79 Jahren. Jene Teilnehmer, die viel Eis, Käse und Milch zu sich nahmen, verfügten über das höchste Sterberisiko. Die im Journal of the American Dietetic Association http://www.adajournal.org veröffentlichte Studie wies nach, dass zwölf zusätzliche Menschen pro 100 Personen zehn Jahre länger lebten, wenn sie sich gesund ernährten. hier alles lesen



 

 

fleisch

 

Fleisch - Wie viel darf es sein?


Fleisch als "Statussymbol"?

"Fleisch ist ein Stück Lebenskraft" dieser Werbeslogan in einer der Gründe dafür, dass viele Menschen eine Mahlzeit nur dann als ausreichend betrachten, wenn sie Fleisch enthält. Fleisch ist in den letzten Jahrzehnten geradezu zu einem "Statussymbol" in der Ernährung geworden. Je mehr wir uns davon leisten, desto besser geht es uns. Vielfach sind die "Beilagen" so winzig, dass sie einen bloßen dekorativen Effekt haben. Sie werden dann auch oft auf dem Teller "vergessen". Der Mensch ist von einem "Allesesser" zu einem "Fleischesser" geworden.
http://www.medizinfo.de/ernaehrung/vollwert/fleisch.htm


 

 

Milch

Ach, ja - die "gute" Milch!

 

Immer noch werden so viele Menschen damit irregeführt – auch von den meisten Ärzten und Heilpraktikern! - und Kinder werden von klein auf dadurch gesundheitlich zerstört. Aufgeklärte Menschen wissen es längst und wir Urmethodiker sowieso: Die Kuhmilch stellt eines der größten Allergene für unsere Kinder dar. Mit „gesunder Ernährung“ hat die elende Kuhmilchkonsumierung, die uns in der EU überfließende Milchseen beschert, jedenfalls nicht das Geringste zu tun. Milch und Milchprodukte sind ein echtes Gesundheitsrisiko. Sie enthalten weder Ballaststoffe noch komplexe Kohlenhydrate und stecken voller gesättigter Fettsäuren und Cholesterin. Milchprodukte sind mit Blut, Eiter und häufig auch mit Pestiziden, Hormonen und Antibiotika verseucht. Und so verwundert es nicht, dass Milchprodukte mit Allergien, Verstopfung, Fettleibigkeit, Herzerkrankungen, Krebs und anderen Leiden in Verbindung gebracht werden. Und dass dies nicht nur von uns Urmethodikern so gesehen wird, kann man bei folgenden - auch vom Weisskittel-Establishment anerkannten - Medizinern lesen:

 

http://urkostmitbrigitte.de/




 

 

Stern_Nicolas

 

Wir essen zuviel Fleisch

 

«Fleisch essen wird einst so verpönt sein wie betrunken Auto fahren»

«Es ist wichtig, dass die Leute darüber nachdenken, was sie essen»: Lord Nicholas Stern.

Ende 2006 rüttelte Lord Nicholas Stern die Welt auf, als der damalige Weltbank-Chefökonom den politischen Führern die wirtschaftlichen Kosten aufzeigte, die ein klimapolitisches Nichtstun mit sich brächte. Jetzt macht der Weltklimaökonom wieder Schlagzeilen: Mit einem radikalen Vorschlag ruft er in der britischen Zeitung «Times» die Menschen zum Kampf gegen die Klimaerwärmung auf. Lord Nicholas Stern fordert im Interview, auf Fleisch gänzlich zu verzichten. Denn Fleischessen sei für unseren Planeten ungesund: Der Wasserverbrauch ist gigantisch und die bei der Produktion entstehenden Treibhausgase schaden dem Klima enorm.

Lord Nicholas Stern, einer der führenden Experten zur globalen Erwärmung, fordert den radikalen Verzicht auf Fleisch. Nur so könne der Klimawandel abgewendet werden. Fleischproduzenten sind empört.
hier lesen! klick



 

immunsystem

 

Das Immunsystem

 

Die Stimulation des Immunsystems stärkt die Abwehrkräfte und kann so besser vor Infektionen der Atemwege und Harnwege schützen.

Jeden Tag sind wir Hunderten von potenziellen Krankheitserregern und Fremdstoffen ausgesetzt. Häufigste Krankheitserreger sind Viren und Bakterien. Unser Immunsystem ist mit  komplexen und vielschichtigen Mechanismen dafür besorgt, dass wir davon nicht krank werden.

weiter lesen - klick



 

laguna

 

Wellness für eine gesündere Lebensführung

 

Unsere Gesundheit kommt immer häufiger zu kurz – und trotzdem verlangt man von uns, stets energiegeladen, fit und erfolgreich zu sein. Immer weniger Menschen glauben jedoch, sich wirklich Zeit für sich nehmen zu können, um den heftigen Stress des Alltags meistern zu können und wieder einmal etwas für die eigene Gesundheit zu tun – ein Wort, das nur allzu oft fremd geworden ist. Meistens beginnt das Unwohlsein schon am Morgen, wenn in großer Hektik und unterdrückter Müdigkeit nach einer langen, mit Kaffee gestreckten Nacht das Frühstück am Kiosk oder der Fast-Food-Filiale um die Ecke eingenommen wird, nur um sich am Mittag mit einem Fertiggericht oder einem dürftigen Kantinenessen abzugeben. Oft werden dabei die „Nebenerscheinungen“, wie die erwähnte Müdigkeit, starke Kopfschmerzen und Verspannungen, körperliche Schwäche und mangelnde Konzentrationsfähigkeit, als normal und unausweichliches Mitbringsel des Jobs und unserer Welt angesehen. klick

 



 

hunger

 

Hunderte Millionen Menschen hungern.

 

Weltweit werden jährlich rund zwei Milliarden Tonnen Getreide produziert. Statistisch betrachtet stehen damit für jeden der etwa 6,2 Milliarden Erdbewohner die täglich notwendigen 2.500 Nahrungskalorien zur Verfügung. Dennoch hungern fast eine Milliarde Menschen.

hier lesen!



 

dicker_immer

 

"Wir" werden immer dicker...

 

Der Anteil fettleibiger Männer sei von zwölf Prozent im Jahr 1999 auf 16 Prozent in den Jahren 2009/2010 gestiegen, berichtet die Bundesregierung Deutschlands. Der Anteil krankhaft dicker Frauen wuchs im selben Zeitraum von 11 auf 15 Prozent.

Das ist aber nicht bloss in Deutschland so! Was dabei stört ist ja gar nicht die Optik. "Ich finde dick schön", hat mir kürzlich -minu (s. www.BaZ.ch) geschrieben. Das ist dann eben Geschmacksache. Dass aber Übergewicht für unsere Gesundheit schädlicher ist, als Zigarettenrauchen.... das müsste doch zu denken geben!

hier weiterlesen klick

oder hier klick



News 16.12.2010


 



 

gemuesekorb

 

Immer schön im Gleichgewicht!

 

Säuren und Basen.

Voraussetzung für Gesundheit und innere Harmonie in unserem Körper ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt. Dieser lässt sich durch eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Mikronährstoffen weitgehend beeinflussen.

Siehe hier klicken pdf



 

 

AlbertEinstein

 

Albert Einstein:

 

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit;

aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Ich zitiere den Albert seit Jahren vor allem im Zusammenhang mit gesund leben. Immer wenn ich mit lieben Mitmenschen über den Selbstmord auf Raten diskutiere, den fast alle täglich betreiben... Siehe z.B. klick

 




 

prvention_Viertellogo

 

Prävention

 

Prävention ist Vorkehrung zur Verhinderung von Krankheiten, Unfällen usw. einschliesslich der individuell veranlassten Massnahmen, die der Überwachung und Erhaltung der Gesundheit dienen.  weiter

Bei atorio.de sind viele Angebotsarten zu Prävention zu finden, hier ein paar Beispiele:

Aerobic Alkoholberatung Entspannung Ernährung Gewichtsreduktion Gymnastik Herz-Kreislauf-Training Schwimmen



 

 

Dante

 

Dante...

 

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,

der andere packt sie kräftig an und handelt! (Dante Alighieri)

klick

 

Schlagworte: zielstrebigkeit

„Geh deinen Weg und lass die Leute reden!“ ...auch noch von Dante!

 



 

 



 

 

bo_passfoto_Kopie ...das muss ich ab und zu wiederholen:

 

Ausbildung der Ärzte....eigenartig.

 

„Es ist schon eigenartig“, sagte ein Arzt, „bei unserer Ausbildung gehört Gesundheit nicht zu unserem Aufgabenbereich, dafür trägt der Einzelne selbst die Verantwortung. Unser Ressort ist die Behandlung von Krankheiten.“ Also übernehmen wir für uns selbst die Verantwortung und fragen uns, wie wir unsere Ernährung so umstellen können, dass sie uns hilft, gesund zu bleiben oder gesund zu werden. Was sollte man grundsätzlich beachten? Nun, ein wichtiger Grundsatz besteht darin, aus dem vorhandenen Angebot von Nahrungsmitteln, eine gute Auswahl zu treffen. Wie macht man das?

Hier weiterlesen: klick




schlummer2_476


Schlummer ohne Kummer

 

Lüften Sie nicht nur Ihre Kissen, lüften Sie auch Ihr Schlafzimmer

Wer nachts schlecht schläft, ist vielleicht selbst schuld: Essen und Trinken können den Schlaf genauso beeinflussen wie üble Gewohnheiten oder Hektik und Stress. Möglicherweise hilft es auch, Ihre Lebensgewohnheiten ein klein wenig umzustellen oder das Schlafzimmer mal umzuräumen - schließlich soll die Nacht erholsam sein und nicht ein Anlass, sich zu ärgern.

Lesen Sie weiter bei stern.de stern klick



 

obst_rohkost

 


Machen Sie hier den Rohkost-Klick

 

 

In der Giessener Rohkoststudie hatte das Team um Leitzmann in den 90er-Jahren die Nährstoffversorgung von Rohköstlern untersucht. Am Ende der Studie lagen vollständige Daten von 201 Teilnehmern zwischen 25 und 64 Jahren vor, die sich seit mehr als 14 Monaten zu mindestens 70 Prozent von Rohkost ernährten. „Dabei zeigte sich, dass man mit ausschliesslicher Rohkost in Nährstoffengpässe kommen kann“, betont Leitzmann. Die sinnvolle Zusammenstellung der Lebensmittel spiele deshalb eine grosse Rolle.

 



 

 



 

zigaretten_schockbilder fmoar

 

Kinder "rauchen" täglich 50 Zigaretten

 

Zehntausende Kinder in Malawi schuften für einen Hungerlohn auf den Tabakplantagen des afrikanischen Landes. Und nehmen durch die Arbeit auf den Feldern täglich so viel Nikotin auf, wie beim Rauchen von 50 Zigaretten. Schauen Sie wieder einmal bei stern rein: klick

 

...ich frage mich schon, wie blöd oder eben abhängig und süchtig viele Menschen sind. Da nützt wirklich gar nichts. Da wird jede abschreckende Info und jeder demokratische Entscheid ganz einfach ignoriert. Eine Kombination von Sucht und Egoismus... denn die unweigerlich irgendwann anfallenden, enormen "Reparaturkosten" für schöne Krebstherapien usw. hilft ja die Allgmeinheit mittragen (Nicht- und Passivraucher)...

 




 

federer_in_action

 

Bewegen – bewegen....

 

...nicht gerade täglich wie Roger – aber 3 bis 4 mal pro Woche spiele ich schon Tennis.

Nicht vergiftet aber intensiv!

Auch das bringt viel für die Fitness.

...für Körper und Geist – denn wir haben immer viel Spass bei den Games!




 

 

hypnose

 

Hypnose setzt sich als Alternative durch

 

Bei der Bundeswehr hat Nicole Jahn aus Bischhagen gelernt, Menschen zu hypnotisieren. Nun setzt sie ihre Fähigkeiten im Eichsfeld ein - mit Praxen in ihrem Heimatort und in Göttingen. Doch die Eichsfelder zögern, die neuen Heilmethoden anzuerkennen. hier weiterlesen...


...und ist sauer auf schwarze Schafe in ihrer Zunft. "Die Angst wird durch Bühnenhypnose geschürt, bei der die Leute angeblich alles mögliche tun, ohne es zu wissen. In Wahrheit aber kann überhaupt nur derjenige hypnotisiert werden, der es will. Und: Er wird unter Hypnose auch nur das machen, was er möchte. Wenn also jemand kommt, weil er abnehmen will, ist es für mich unmöglich, ihm heimlich das Rauchen abzugewöhnen. Die Leute sind nicht willenlos!" Beinahe missionarisch betet Nicole Jahn denen, die es hören wollen, vor, dass die Hypnose inzwischen medizinisch anerkannt ist. In Russland etwa sei sie extrem verbreitet, ebenso in den USA. Und auch hierzulande wird unter Trance operiert. "Einige Patienten dürfen nicht betäubt werden, in diesen Fällen kommen wir ins Spiel."

 

Ist man willenlos? Das tönt bei Wolfgang Künzel aber ganz anders....! das liest man hier!

 



 

 

150408_1

 

Weniger Alzheimer durch Multitasking


Wenn Alzheimer zu spät erkannt wird, kann dies sehr fatal sein. Ärzte wissen, dass durch eine frühzeitige Behandlung der Verlauf der Krankheit erheblich beeinflusst werden kann. Lange Zeit über fiel es Ärzten schwer, die Symptom einer Depression von denen der Alzheimer-Erkrankung zu unterscheiden. Wissenschaftler der University of Edinburgh haben nun herausgefunden, dass Menschen, die an Alzheimer erkranken, auch an einer Beeinträchtigung des logischen Denkens sowie des Gedächtnisses leiden. hier klicken



 

 



 

 

 

kinder_schlauer

 

 

Das macht unsere Kinder schlau...!

 

Sport macht nicht nur fit und gesund, sondern auch noch schlau! Das ist zwar keine ganz neue Erkenntnis, dennoch wird sie leider noch viel zu selten in Familien und an Schulen umgesetzt.

hier klicken - bild lesen


 

 



 

 

wald_2

 

 

Gesundheit aus dem Wald

 

Heilendes Grün – wie Bäume Schmerzen und Kosten dämpfen.

Mediziner der Universität von Delaware (USA) beobachteten den Verlauf der Rehabilitation von 46 an der Gallenblase operierten Patienten, die sie auf unterschiedliche Krankenzimmer verteilten: 23 Patienten kamen nach der Operation auf Zimmer mit Blick auf eine Ziegelmauer. Die anderen 23 Patienten dagegen sahen vom Fenster ihres Krankenzimmers auf voll ausgeschlagene Laubbäume. Es stellte sich heraus, daß die Patienten mit dem Blick auf die Bäume viel weniger Schmerzmittel verlangten als die Patienten in den Zimmern mit dem Blick auf die Mauer und daß sie wesentlich früher aus dem Krankenhaus entlassen werden konnten. klick in den Wald





methusalem

Methusalem....?

hier klicken

 



 

_wf_I_LIKE_1

 

Prävention

 

Prävention ist Vorkehrung zur Verhinderung von Krankheiten, Unfällen etc. einschließlich der individuell veranlaßten Maßnahmen, die der Überwachung und Erhaltung der Gesundheit dienen.  Mehr >>

 



 


minitrampolin_kind

 

 

Alle Menschen werden alt!


Die Einen sind fit und gesund bis ins hohe Alter und die Andern.... naja, lassen wir das!
Aber, das es einem gut geht bis ins hohe Alter, dafür kann man etwas tun!

 

ine luege! ...klick



 

federer_rog

 

 

Nochmals Roger...

 

Heute habe ich wieder "Sendepause" - mein Mail an Roger und Peter (Federer und Brabeck) ist noch nicht fertig. Das wird ziemlich umfangreich. Ich werde es nach dem Versand hier als PDF posten. Und wenn alles klappt mit den beiden... ja dann, dann startet world-fit endgültig durch und zwar mit Blitz-Start ab Basel. I hope....

Roger hatte ja in Basel auch einen Blitzstart – in Paris schon wieder,  und ich wünsche ihm, dass er auch dort durchstartet!!!

Du siehst, durchstarten ist immer und überall möglich.

Ganz sicher auch für world-fit – so oder so...

...in Paris hat es eben doch nicht geklappt – ganz kanpp, aber eben: das nächste mal wieder!





margarine_jpg-tm


 

 

Ihr Gehirn und Margarine

 

Nach Aussagen von Wissenschaftlern der (neuseeländischen) Universität Auckland weisen Kinder, die täglich Margarine essen, schon mit 3½ Jahren einen geringeren Intelligenzquotienten (IQ) auf, als Kinder, die wenig oder gar kein Plastikfett verzehrt hatten. Waren die Kinder zudem bei ihrer Geburt noch untergewichtig, lag Ihr IQ im Alter von sieben Jahren noch niedriger. Was das paradoxe dabei ist: Jahre lang hat man uns Margarine als eine „gesündere...

Lesen Sie weiter bei den pHakten von Axel Berendes (4Flamingos): klick Oder hier finden Sie weitere Beiträge von Berendes: klick



 

tepperwein_1

 

Gesundheitsminister?

 

Krankheitsminister....? Tepperwein, ja der Kurt Tepperwein das wäre ein wirklicher Gewsundheitsminister. Solche Leute müssten eigentlich in unseren Behörden tätig werden. Vor allem im Erziehungsdepartement! Unserer Jugend müsste man doch lernen wie man eigentlich lebt. Was wird doch unseren Kindern alles eingebläut: in Geschichte, Geografie, Mathematik und und.... nur wie man eigentlich leben sollte, damit man einigermassen gesund bleibt, bis ins hohe Alter – das sagt ihnen niemand! Dabei wäre das doch enorm wichtig. Nicht bloss für jeden einzelnen – auch Volkswirtschaftlich.

Durch unsere Reparatur-Medizin mit Pharma-Politik leben zwar diverse Wirtschaftzszweige ganz ordentlich. Teils sogar viel mehr als das. Aber unser ganzes Gesundheits-System ist doch todkrank. Und wenn wir nichts dagegen tun, dann stirbt's. Über kurz oder lang ist die ganze Sache nicht mehr finanzierbar... klick



 


conti_carlo

 

 

Carlo Conti der Basler Gesundheitsminister

I
Ist von der Gesundheit die Rede, ist meist die körperliche Gesundheit gemeint. Doch auch das seelische Gleichgewicht kann aus dem Lot geraten, bis hin zur ernsthaften Erkrankung.
Bei den heutigen komplexen Anforderungen durch Arbeit und Familie kann sich schnell einmal ein Gefühl der Überforderung einstellen. Anders als bei einem körperlichen Leiden, ist die psychische Erkrankung dabei oft nicht sichtbar. Betroffene werden missverstanden oder nicht ernst genommen. hier geht's weiter


Was ist eigentlich ein Gesundheitsminister?



 

schlechterschlaf

 

Nur die Ruhe!

 

Ausreichend Schlaf ist für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden wesentlich. Wie viel Schlaf normal ist, lässt sich aber nicht pauschal sagen. Bei Kindern ab fünf Jahren sind acht oder neun Stunden Schlaf nicht ungewöhnlich. Erwachsene schlafen ungefähr sieben Stunden pro Nacht. Im Alter nimmt die Schlafdauer weiter ab: Über 80-Jährige schlafen etwa sechs Stunden pro Nacht. Dies sind allerdings nur Durchschnittswerte – jeder Mensch braucht unterschiedlich viel Schlaf. hier klicken




chili

 

Scharfes hilft

 

...beim Abnehmen und Blutdrucksenken. Capsaicin bringt nicht nur die Schärfe in die Chilischote, es fördert auch die Gesundheit, wie zwei aktuelle Studien zeigen. So stellten koreanische Forscher fest, dass Capsaicin die Fettverbrennung ankurbelt. Dabei wird besonders das weiße Fettgewebe abgebaut, das zahlreiche Botenstoffe produziert, die den Stoffwechsel ungünstig beeinflussen. klick hier



treppe_schritte

 

 

Strategie der kleinen Schritte

 

Der Mensch ist für die Bewegung geschaffen, heute arbeitet ein Großteil der Bevölkerung aber am Schreibtisch und hat nicht mit besonderen, arbeitsbedingten Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Fettleibigkeit, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die modernen Formen körperlicher Verschleißerscheinungen. gesundheitsklick...



 

 

Heilfasten

 

Gesund Heilfasten

 

Da ich heute schon bald 40 Tage faste, habe ich mich wieder einmal bei René Gräber umgeschaut. Einfach so aus Interesse. Zwar habe ich heute nach der Sauna nur noch gut 60 Kilo auf die Waage gebracht, aber was viel wichtiger ist: ich bin fit und fühle mich völlig wohl...

Infos zu Heilfasten: klick



 

pharmacartoon


Das Gesundheits-System...

 

...das keines ist. Wenn man mit den obersten Managern und Chefs der ganzen Firmen zu tun hat, die im Gesundheitswesen tätig sind, reden sie nicht darüber was am besten für die Patienten ist. Sie reden auch nicht darüber wie man die Patienten heilt. Sie sprechen auch nicht wie man Krankheiten verhindert, das ist in ihren Augen völlig irrelevant. Sie reden nur darüber wie man den Gewinn erhöhen, die Kosten reduzieren und die Rentabilität verbessern kann.

Das Ziel ist, immer mehr Menschen als Patienten ins System zu bringen, mit mehr Bettenbelegung, mehr Labortests und Untersuchungen, mehr Medikamentenabgabe, mehr teure Behandlungen und mehr Operationen.
Es geht nur darum, wie kann man pro Patient am meisten Geld rausholen. Es geht nie darum, was ist das Beste für die Patienten, sondern nur was ist am besten für die Konzerne und deren Aktionäre.

Hier weiterlesen: Anklicken

 



 

Vegam_Dessert

 

 

Ein feines Veganer-Dessert!

 

Alle vorgestellten Gerichte und Rezepte sind vegan, dies bedeutet ohne tierische Inhaltsstoffe. Es wurde auf Fleisch, Milchprodukte, Eier, Honig oder sonstige Derivate verzichtet. Wenn ihr euch fragt "Was ist vegan?" dann klickt auf den Link und macht euch schlauer.

Viele Menus findest Du hier: klick

Ob Vegetarier oder Veganer gesünder leben, soll hier nicht zur Diskussion stehen. Jedenfalls - und das sei hier festgehalten - ganz sicher leben sie nicht ungesünder...

 



 

yoga-ursprung

 

Kennst Du Yoga?

 

Hier eine Möglichkeit sich über diese Tradition zu informieren. ...ganz sicher eine gesunde Sache!

In diesem 60 Minuten langem Video kannst Du den Einstieg in die Ashtanga Yoga Praxis finden. Ruhig und gelassen eintauchen in eine jahrtausendealte Tradition mehr »



 

 

winterferien

 

10 gute Gründe für einen Winterurlaub

 

In vielen Familien wird sie alljährlich leidenschaftlich diskutiert: Die Frage „Winterurlaub oder Sommerurlaub?“. Im besten Fall steht beides auf dem Programm. Allen Winterfans sei hier mit „10 guten Gründen für einen Winterurlaub“ eine Argumentationshilfe gegeben. hier weiterlesen



 

 

federer_101110

 

 

Nochmals Roger...

 

Heute habe ich wieder "Sendepause" - mein Mail an Roger und Peter (Federer und Brabeck) ist noch nicht fertig. Das wird ziemlich umfangreich. Ich werde es nach dem Versand hier als PDF posten. Und wenn alles klappt mit den beiden... ja dann, dann startet world-fit endgültig durch und zwar mit Blitz-Start ab Basel. I hope....



 

 

brabeck_peter_2

 

 

Peter und Roger...

 

Heute habe ich "Sendepause" - zuerst kommt jetzt mein Mail an Roger und Peter dran (Federer und Brabeck). Und wenn das klappt. Ja dann, dann startet world-fit endgültig durch und zwar ab Basel. I hope....

 



 

brabeck_peter_2

 

Medizinische Nahrung


Das Institut soll zusammen mit der ebenfalls vor der Gründung stehenden Tochtergesellschaft Nestlé Health Science personalisierte Gesundheitsprodukte entwickeln, die Gesundheitsbeschwerden wie Diabetes, Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Krankheiten sowie Alzheimer vorbeugen und behandeln.
Die bestehenden Gesundheitssysteme, die sich auf die Pflege konzentrieren, seien «nicht tragfähig und deshalb verbesserungsbedürftig», erklärte Nestlé-Präsident Peter Brabeck.
SUPER PETER !!! Lesen: hier!



 

dick

 

 

Die Hälfte aller Schweizer Männer sind zu dick

 

Das ist ein dickes Ding: Rund die Hälfte aller Schweizer Männer sind zu schwer. Der Anteil Übergewichtiger oder Fettleibiger stieg bei den Männern zwischen 1992 und 2007 von 40,4 auf 49,5 Prozent, bei den Frauen von 22,3 auf 31,3 Prozent.

49,5 Prozent der Männer in der Schweiz sind zu dick. Stark vergrösserte sich vor allem der Anteil Fettleibiger: Bei den Männern von 6,3 auf 9,4 Prozent, bei den Frauen gar von 4,9 auf 8,5 Prozent, wie Forscher des Universitätsspitals Lausanne im Fachmagazin «BMC Public Health» berichten. Als fettleibig gelten Menschen mit einem so genannten Body-Mass-Index (BMI) von über 30.

Aus 20minuten: klick

 



 

 

100_alt_71_jahre_ehe

 

Gesund und glücklich

 

Geboren im Oktober 1910 und seit 71 Jahren glücklich mit Ehemann Hans verheiratet: Edith Ochmann aus Wittlich feierte ihren 100. Geburtstag. "Gesunde Ernährung, viel Bewegung, die Liebe zueinander und leidenschaftliche Hobbys", lautet die Devise des Ehepaars. Wittlich. "Wir marschieren in die gleiche Richtung, das haben wir in den vergangenen 71 Jahren so gemacht und werden es auch weiterhin tun", sagt Hans Ochmann während er liebevoll die Hand seiner Frau Edith hält. Die hat vor ein paar Tagen ihren 100. Geburtstag gefeiert.

Hier weiterlesen: klick

Meine Anmerkung: Solche Meldungen werden in Zukunft keine "Sensation" mehr sein, da hilft sicher die hochentwickelte "Gesundheitsindustrie" mit. Dank wissenschaftlichen Erkenntnissen wird aber die Präventions-Medizin immer wichtiger.

Also gesund bleiben durch eigene vernünftige Vorsorge – ohne Reparatur-Medizin!



 

zaehne


Gesunde Zähne heisst auch weniger Bakterien...

 

Ausgiebiges Zähneputzen ist der beste Zahnersatz. klick

Und: Bakterien kommen aus dem Mund! Auf der Suche nach den wirklichen Ursachen ist der Verdacht auf den Mund gefallen. Denn Karies und Paradontose sind hochgradige Bakterienherde. Und besonders bei Zahnfleischentzündungen geraten diese Bakterien auch sehr schnell ins Blut. Zahnmediziner haben nachgewiesen, dass starke Zahnfleischentzündungen genauso viele Bakterien in die Blutbahnen einschwemmen wie offene Wunden, die nicht sterilisiert werden. Aber auch beim Kauen können Bakterien ins Blut gelangen. Gegen derartige Dauerbelastungen aber hilft keine Antibiotikavorbeugung. klick



 

 

Auto_oeko


Autos, die die Umwelt schonen, kosten viel

 

Stimmt nur bedingt. Autos mit reinem Elektroantrieb sind im Vergleich mit herkömmlichen Fahrzeugen zwar noch teuer, Autos mit modernsten Verbrennungsmotoren aber nicht. Immerhin acht der zwölf umweltschonendsten Wagen auf der Auto-Umweltliste des Verkehrs-Clubs der Schweiz kosten weniger als 25'000 Franken. Selbst Hybridautos sind inzwischen für weniger als 30'000 Franken zu haben.

Alles weitere zum Thema Auto und Umwelt im Beobachter Natur: klick




alt






 

 

 

 

 

Chronischer Schlafmangel kann dick machen

 

Wer zu wenig schläft, dem drohen zudem psychische und andere Erkrankungen
Schlafstörungen können ein Vorbote für psychische Erkrankungen sein. Besonders Depressionen treten oft zusammen mit schlechtem Schlaf auf, erläuterte die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Berlin. Chronischer Schlafmangel könne zudem ein Auslöser für Übergewicht, im Extremfall sogar für Diabetes sein.





krbis2

 

Rund um den Kürbis

 

Halloween. Auf den Feldern finden wir zu dieser Jahreszeit große und kleine, runde und längliche, orange, grüne, weiße sowie gelbe. Und Halloween bringt sie überhaupt ganz groß raus: die Kürbisse. In Gärten, vor Haustüren und hinter dunklen Fenstern leuchten die gruselig zahnlosen Grimassen hervor, während sich fleißige Bastler selbst ans Schnitzen der Laternen machen. Was allerdings die wenigsten wissen - die orange Herbstfrucht ist enorm gesund! Wir verraten Ihnen, was der Kürbis alles kann. hier klicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Warum Pflanzen geschützt werden müssen...

Was Pflanzen für unsere Umwelt für Einflüsse haben.

Rodung von Wäldern....

Frische Luft im Wald usw....

 

 


primula_farimosa seerose

grasnelke edelweiss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 26. Juli 2012 um 19:44 Uhr