Der Vialog-Gründer... Drucken E-Mail
Sonntag, den 24. Januar 2010 um 15:06 Uhr

 

 

 

 

 

Blaesi_dr_blsi

 

 

 

Kurt Bläsi mit world-fit-Stift....

 

Bald geht es mit dieser Website wieder ein paar Schritte voran, wenn der liebe Kurt den roten Stift ansetzt....

Aber für Gesundheit werben ist wesentlich schwieriger als für ein Gesundheitsamt (denn dieses muss eigentlich für Krankheit werben....) und das ist wesentlich einfacher.

Wer glaubt, er sei gesund, den interessieren "gesunde Ideen" kaum. Und bei Krankheit landet man automatisch bei der Schulmedizin und bei der Pharma. Der Andrang ist gross - Werbung ist eigentlich überflüssig... Es geht höchstens noch darum zu welchem Arzt, dann in welches Spital und welche Operation oder natürlich welche Medikamente... also ist Werbung doch nicht überflüssig.

Zum Glück müssen gesund lebende solche Entscheidungen ganz, ganz selten treffen.

Warum gibt es eigentlich relativ wenig gesund lebende?

Eben: Wer glaubt, er sei gesund, den interessieren "gesunde Ideen" kaum.

 

...das war ein Zwischenruf von www.world-fit.ch

 

 

 

 

 


Clynton_-_altern_im_Amt

 

Wird aus alt bald jung und schön?

 

Wissenschaftlern ist es gelungen, den Alterungsprozess umzukehren. Fit und schön bis ins hohe Alter? Eine tolle Sache, gäbe es da nicht ein kleines Problem. hier geht's weiter!

 

 


 

 

 

Aber vieles über Gesundheit, gesund leben, gesund ernähren usw.

finden Sie bei: wikipedia! klick

 

 

 

Hier die sieben wichtigsten Vorteile von


Bewegung für Ihre Gesundheit.


 

1. Bewegung verbessert Ihre Laune.


Wenn Sie nach einem anstrengenden Tag von der Arbeit nach Hause kommen, können Sie aktiv Stress abbauen und Ihr inneres Gleichgewicht wieder herstellen, indem Sie sich mindestens 30 Minuten Zeit nehmen und sich bewegen.

Das kann sein im Fitness-Center, auf dem Fahrrad, im Schwimmbad, oder einfach ein zügiger Spaziergang.

Bewegung stimuliert verschiedene Stoffe in Ihrem Gehirn, die maßgeblich zur Entspannung, zum Ausgleich und zur Regeneration beitragen. Sie fühlen sich besser und sehen auch besser aus, wenn Sie sich regelmäßig bewegen, und das wiederum steigert Ihr Selbstvertrauten und Selbstwertgefühl.

 

 

2. Bewegung bekämpft chronische Erkrankungen.


Wenn Sie allen möglichen Arten von Zivilisationskrankheiten vorbeugen möchten, dann ist Bewegung die richtige Wahl.

Der Grund dafür ist, daß Bewegung die Grundlagen, auf denen viele Zivilisationskrankheiten gedeihen, beseitigen - dazu gehören: Übergewicht, hoher Blutdruck, hohes Cholesterin, mangelnde Durchblutung, schwache Entgiftung, träge Verdauung.

Wenn Sie diese Dinge beheben, dann haben die meisten Zivilisationskrankheiten gar keine Chance, bei Ihnen so richtig zum Tragen zu kommen - Sie entziehen Ihnen ganz einfach die Grundlage.

 

 

3. Bewegung hilft bei der Gewichtskontrolle


Tauschen Sie Zeit für Fernseher, Zeitung-Lesen oder Kaffee-Trinken für Bewegung.

Wenn Sie sich bewegen, verbrennen Sie Kalorien. Je intensiver die Art der Bewegung, desto mehr Kalorien verbrennen Sie und desto einfach wird es, Ihr Gewicht zu kontrollieren.

Sie müssen ja jetzt nicht gleich das Matterhorn besteigen. Denken Sie an meine Faustregel: Für 3 bis 4 Monate jeweils 3 bis 4 Mal die Woche jeweils 30 bis 40 Minuten aktiv bewegen. Dann bekommt die ganze Sache mit der Bewegung einen natürlichen Fluss in Ihrem Leben und Sie werden sich fragen, wie Sie nur so lange ohne sein konnten.

Das Ganze muss für Sie machbar sein, nur dann wird's auch gemacht - aber gemacht werden muss es.

4. Bewegung erhöht Ihr allgemeines Energie-Level


Egal, welche Tätigkeit Sie ausüben: Wenn Sie sich regelmäßig bewegen, wird es Ihnen leichter fallen, all die Dinge, die es für Sie zu erledigen gibt, zu erledigen. Sie haben einfach mehr Power zur Verfügung: Im Kopf und im Körper.

Tatsache ist, daß Sie mit regelmäßiger körperlicher Bewegung einen positiven Kreislauf in Gang setzen: Sie haben mehr Power, d.h. Sie erledigen schneller und leichter Ihre täglichen Aufgaben. Damit bleibt mehr Zeit, und Sie können sich vielleicht schon bald täglich 30 bis 40 Minuten bewegen, anstatt "nur" 3 bis 4 Mal die Woche.

Ergebnis: Ihre Power nimmt weiterhin zu, und Ihr ganzes Leben bekommt einen ganz anderen Schwung, eine komplett neue Schwingung. Wunschdenken? Keineswegs. Ich habe es bei buchstäblich hunderten meiner Kunden, die ich eng betreue, beobachtet, und weiss, daß es funktioniert.

 

5. Bewegung fördert Ihren Schlaf.


Sie werden schneller und leichter einschlafen können, Sie werden besser und tiefer durchschlafen und am Morgen erholter und, wer weiss, vielleicht sogar früher aufwachen.

Eine der häufigsten Erfahrungen, die ich von Menschen zu hören bekomme, die angefangen haben, sich regelmäßig zu bewegen, ist diese hier: Ich wache morgens auf, bevor der Wecker losgeht.

Es ist praktisch ein Geheimnis: Stress und Unausgeglichenheit, die Sie als Erschöpfung wahrnehmen, hindern Sie daran, gut zu schlafen. Auf der andern Seite ermöglichen körperlicher und mentaler Ausgleich durch Bewegung einen erholsameren Schlaf. Bedenken Sie: So, wie das eine einen positiven Kreislauf in Gang bringt, so bringt das andere - nämlich zuwenig Bewegung - einen negativen Kreislauf in Gang.

 

6. Bewegung verbessert Ihr Sex-Leben.


Wenn Ihrem Sex-Leben das gewisse Etwas verloren gegangen ist, dann können Sie es sich zurückholen, indem Sie körperliche fitter werden - und das geht über Bewegung.

Mehr Energie, bessere Durchblutung, erhöte Sauerstoffzufuhr zu Ihren inneren Organen, bessere Laune, mehr Lebensfreude - all dies wirkt sich direkt positiv auf Ihr Sex-Leben aus.

 

 

7. Bewegung macht Spaß.


Finden Sie eine Art der Bewegung, die Ihnen Spaß macht und sich durchführen lässt. Eine andere wichtige Sache für die Praxis, die mir aufgefallen ist: Wenn Sie sich ein konkretes Ziel setzen, auf das Sie hin arbeiten, dann fällt es Ihnen leichter, eine Routine in Ihrem Leben zu etablieren, was körperliche Bewegung betrifft.

Sagen wir mal, Sie fahren gerne Rad. Jetzt könnten Sie sich zum Beispiel zum Volks-Rad-Marathon im nächsten Sommer anmelden. Es gibt jede Menge solcher Veranstaltungen für alles Mögliche, informieren Sie sich hier einmal. Dann haben Sie Motivation, 3 bis 4 Mal die Woche aufs Rad zu steigen. Sie müssen ja nicht gleich Bestzeit fahren wollen und sich Stress dadurch machen.

Ich hoffe, Ihnen den Weg zu mehr körperlicher Bewegung durch diese Ideen, die sich auf meine praktische Erfahrung stützen, geebnet zu haben. Jedenfalls hier gleich noch 10 Bewegungstipps, um Ihren Alltag mit etwas mehr körperlicher Aktivität zu versehen.



10 Bewegungstipps


Sazierengehen: Diese Form von Bewegung ist für die meisten möglich. Gott hat uns zwei Beine gegeben, die wir auch bewegen könne. Schöne Wege durch Wiese, Feld und Wald findet jedermann, den Genuss der Natur mit Bewegung verbinden. Dem Klang der Natur zuhören.

Wandern: Die erweiterte Form des Spazierengehen. Braucht mehr Energie und ist sportlich gesehen anstrengender. Einen kleinen Snack und etwas Wasser in den Rucksack eingepackt und los gehts Richtung Gipfel oder auf zu einem Seerundgang.

Treppenlaufen: Die einfach Bewegungsform bei schlechtem Wetter oder im Alltag verzicht auf den Komfort der Rolltreppen und Aufzüge, und benutzen wir stattdessen die Stufen direkt daneben. Glauben Sie mir, es ist eine Sache der Gewöhnung, wie das Zähneputzen.

Tanzen: Macht Spaß und kann sogar sehr viel Bewegung bedeuten. Überreden Sie doch Ihren Partner mit Ihnen zuammen einen Tanzkurs zu besuchen. Sie werden sehen, das "Tanzvolk" ist sehr lustig (liegt in der Natur der Sache) und wird Ihnen die Anerkennung nicht verwehren. Ein Sport bei dem garantiert alle Muskeln in Anspruch genommen werden.

Schwimmen: Für Bademäuse, ist auf jeden Fall äußerst gelenkschonend. Scheuen Sie sich auch hier nicht die überflüssigen Pfunde "zur Schau zu tragen". Wiederum aus eigener Erfahrung sage ich Ihnen, daß Sie von den meisten der Schwimmer/innen Respekt erwarten dürfen, einmal für Ihren Mut im Badeanzug aufzutreten, und zum anderen für Ihre Absicht Sport treiben zu wollen.

Laufen, Joggen oder Walking: Zählt schon zu den anspruchsvolleren Ausdauersportarten. Besonders für Übergewichtige gehört ein großes Maß an Überwindung dazu. Beginnen Sie mit Spaziergängen und Wanderungen, steigern Sie sich bis zur Stufe Laufen, vielleicht sind Sie ja schon der nächste New-York-Marathon-Finisher.

Radfahren: Dazu brauchen wir schon etwas an Ausrüstung, nämlich ein Fahrrad. Aber nach der Statistik sind unsere Haushalte mit ausreichend Fahrrädern versorgt. Nehemen Sie doch zur Arbeit das Velo anstatt das Auto, dies schont im gleichen Atemzug die Umwelt. Es lässt sich sicher eine angenehme und schöne Radtour finden.

Fitnesszenter: Finanziell sicher die teuerste Sache. Jedoch haben Sie dann die Möglichkeit Ihr Training mit Spezialisten zu planen. Informieren Sie sich doch immer über das jeweilige Zenter (Erfahrungsberichte usw.) Nehemen Sie doch Ihren Partner/Ihre Partenerin gleich mit, spart meistens Geld mit einem Doppelabonnement.

Wintersport: Bei eisiger Kälte braucht es immer eine gewisse Überwindung Sport zu treiben. Genissen Sie doch bei gemütlichem Skifahren oder Skilanglauf die Berge und lassen Sie sich anschliessend auf ein Schlittenrennen ein. Spass und Bewegung in einem. Skiwandern ist eine weiter Möglichkeit, machen Sie diese Wintersportarten aber nie alleine und informieren Sie sich immer über die allgemeinen Gefahren (Lawinengefahr usw.).

Allgemeine Sportarten: Fussball ist fast bei jedermann beliebt, stellt in gewissen Situationen aber auch eine höheres Gesundheitsrisiko (Verletzungsgefahr) dar. Eishockey oder Rugby ist für härtere Kerle und Mädels. Tennis und Volleyball bietet ebenfalls eine gute Lösung um sich zu bewegen.

 

siehe auch: kick

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Juli 2013 um 10:40 Uhr