Gesund leben? Drucken E-Mail
Sonntag, den 24. Januar 2010 um 15:21 Uhr

 

Da ist aber viel Selbstdisziplin gefragt!

Hier einige Beispiele...

 

 

News_0214

 

...traurige Nachbemerkung zu Kurt: Er ist 18.03.09 gestorben.

Und ich bin überzeugt - hätte er meine guten Ratschläge nur etwas mehr

befolgt - er könnte noch heute meine Newsletter lesen!

 

 

 

News_0215

Nochmals:

...traurige Nachbemerkung zu Kurt: Er ist 18.03.09 gestorben.

Und ich bin überzeugt - hätte er meine guten Ratschläge nur etwas mehr

befolgt - er könnte noch heute meine Newsletter lesen!

 

 

 

 

News_0216

 

Zwischenbemerkung für die Medien: Die beiden Herren Regierungsräte Eymann und Conti haben noch nie auf meine world-fit Zusendungen reagiert. Andere schon! Sogar aus Bern sind schon Reaktionen bei mir gelandet. So hat der ehemalge Gesundheitsminister Couchepin mit einer Antwort reagiert. In Basel hat man keine Zeit sich um das Wohl der Bevölkerung zu kümmern. Für das sind die Ärzte zuständig...

 

 

News_0220

...traurige(?) Nachbemerkung zu meiner Mutter: Sie durfte am 16.01.09 für immer

einschlafen. Immerhin durfte sie im Demenzheim Marthastift bis kurz vor ihrem

95 Geburtstag noch einige schöne Monate verbringen.

 

 

 

 

 

 

 

Einige spezielle News


 

gemse1

 

Der ph-Wert

 

Der pH-Wert ist die Grundlage für die Stabilität der Gesundheit des Menschen. Wie jeder einzelne seinen pH-Wert über 7.0 halten kann ist individuell. Aber ganz sicher von entscheidender Bedeutung für ein langes gesundes Leben!

 

Der entscheidende Punkt, unseren Körper zu entsäuern und daduch unsere Gesundheit zurück zu holen, liegt darin, den pH-Wert unseres Körpers auf seinen idealen Wert einzupendeln. Um dies zu erreichen müssen wir das korrekte Gleichgewicht einer basischen und säurebildenden Ernährung finden. Eine solche Ernährung sollte aus mindestens 75% basischen Lebensmitteln bestehen, wie z.B. Gemüse, und nie mehr als 20 bis 25% säurebildender Lebensmittel (falls Sie nicht widerstehen können). Und vergessen Sie bitte nie ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen! klick

 

 

 


 

bo_passfoto_Kopie

 

Ausbildung der Ärzte....eigenartig.

 

„Es ist schon eigenartig“, sagte ein Arzt, „bei unserer Ausbildung gehört Gesundheit nicht zu unserem Aufgabenbereich, dafür trägt der Einzelne selbst die Verantwortung. Unser Ressort ist die Behandlung von Krankheiten.“ Also übernehmen wir für uns selbst die Verantwortung und fragen uns, wie wir unsere Ernährung so umstellen können, dass sie uns hilft, gesund zu bleiben oder gesund zu werden. Was sollte man grundsätzlich beachten? Nun, ein wichtiger Grundsatz besteht darin, aus dem vorhandenen Angebot von Nahrungsmitteln, eine gute Auswahl zu treffen. Wie macht man das?

Hier weiterlesen: klick

 

 


 

Alkohol_i5

 

 

Alkohol... eine gefährliche legale Droge!

 

Alkoholsucht bedeutet krankhafte Abhängigkeit von Alkohol. Sie ist gekennzeichnet durch körperliche, psychische und soziale Symptome sowie zahlreiche Folgeschäden. alles lesen

 


 

 

Federe_rosa

 

Gesund und sportlich

 

Regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind das A und O für einen gesunden Lebensstil. Die gesunde und ausgewogene Ernährung umfasst viel Obst und Gemüse, mit wenig tierischen Fetten, ungesättigten Fettsäuren und Cholesterin. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Ernährung, die zu ca. 60% mit gesunden Kohlenhydraten und maximal einem Drittel Fetten abgedeckt wird. Dazu kommt ein geringer Anteil an Proteinen aus pflanzlichem und tierischem Eiweiß. Was bedeutet das für die gesunde Ernährung, die vor Alzheimer und Demenz schützen kann? Täglich viel Gemüse, Obst und Kohlenhydrate (Vollkornprodukte), mehrmals pro Woche Fisch und Geflügel, selten dunkles Fleisch, fettreiche Milchprodukte oder Alkohol. Die fettarme Zubereitung frischer Zutaten ist dabei entscheidend. Anstatt tierischer Fette, wie Butter und Schmalz eignen sich pflanzliche Öle, wie Oliven- oder Sonnenblumenöl.

 

Roger wird mir verzeihen, dass ich ihn hier ungefragt unter dem Titel "Gesund und sportlich" als Vorbild abbilde...

Aber ganz sicher trifft beides zu. Und fragen, ob er bei wordl-fit ab und zu "Modell steht" möchte ich ihn demnächst – vielleicht bereits in ein paar Wochen bei uns in Basel...

 

Wie kann man durch Ernährung die eigene Gesundheit beeinflussen und Krankheiten wie Alzheimer und Demenz vorbeugen? hier klicken und lesen!

 

 


 

 

Die_Kapsel_blau

 

Hypnotherapie: Kein Schnipp-Schnapp

 

Tiefe Entspannung und die Konzentration auf innere Bilder haben viel mehr Kraft, als konservative Schulmediziner glauben möchten. Wer bereit ist, sich in die Hände eines erfahrenen Hypnotherapeuten zu begeben, hat gute Aussichten, Ängste loszuwerden und Operationen ohne Betäubungsmittel zu überstehen.

klicken

 




kinder_schlauer

 

 

Schlaue Kinder...!...?

 

Sport macht nicht nur fit und gesund, sondern auch noch schlau! Das ist zwar keine ganz neue Erkenntnis.

Dennoch wird sie leider noch viel zu selten in Familien und vor allem an Schulen umgesetzt.

hier klicken - bild lesen

 

 


 

 

Herbst-Deko_1


Kürbis - gesund...

 

Halloween bringt den Kürbis gross raus: überall leuchten Kürbislaternen mit gruseligen Motiven in Gärten und Fenstern. Leider findet dabei das gesunde Fruchtfleisch des Kürbis viel zu wenig Beachtung. Dabei lohnt es sich, diesem vielseitigen Gemüse mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Denn das Fruchtfleisch, die Kerne und das daraus gewonnene Öl strotzen vor gesundheitsfördernden Eigenschaften.

kuerbis-klick

 


 

basisch_sauer

 

Die Säure-Basen-Balance

 

Die Säure-Basen-Balance ist die eigentliche Garantie, dass unser Immunsystem optimal funktionieren kann! Eine gesunde Balance ist die Grundvorrausetzung für eine optimale Energieversorgung, die "Abfallentsorgung" und für viele andere Prozesse in unserem Körper.
Die gesunde Säure-Basen-Balance ist jedoch oft gestört: Wir bewegen uns wenig und halten uns selten an der frischen Luft auf. Vor allem ernähren wir uns zu einseitig: Häufig Fleisch- und Wurstwaren (sauer), dagegen wird Obst, Gemüse und Salat (basisch) immer weniger verzehrt. Die Folge: eine schleichend zunehmende Säurebelastung unseres Körpers. Hier erfahren Sie mehr über „Säuren“ und „Basen“ und was mit „Übersäuerung“ überhaupt gemeint ist. hier klicken

 

Und da gibt es eine vollständigere Tabelle: klick

 

 


 

 

diego

 

Wellness für eine gesündere Lebensführung

 

Unsere Gesundheit kommt immer häufiger zu kurz – und trotzdem verlangt man von uns, stets energiegeladen, fit und erfolgreich zu sein. Immer weniger Menschen glauben jedoch, sich wirklich Zeit für sich nehmen zu können, um den heftigen Stress des Alltags meistern zu können und wieder einmal etwas für die eigene Gesundheit zu tun – ein Wort, das nur allzu oft fremd geworden ist. Meistens beginnt das Unwohlsein schon am Morgen, wenn in großer Hektik und unterdrückter Müdigkeit nach einer langen, mit Kaffee gestreckten Nacht das Frühstück am Kiosk oder der Fast-Food-Filiale um die Ecke eingenommen wird, nur um sich am Mittag mit einem Fertiggericht oder einem dürftigen Kantinenessen abzugeben. Oft werden dabei die „Nebenerscheinungen“, wie die erwähnte Müdigkeit, starke Kopfschmerzen und Verspannungen, körperliche Schwäche und mangelnde Konzentrationsfähigkeit, als normal und unausweichliches Mitbringsel des Jobs und unserer Welt angesehen. klick

 

 


 

 

kinder_essen_weische_250_18

 

Auswirkungen der Ernährung auf die Gesundheit

 

Zwei Extreme sind, was die Ernährung betrifft, auf der Erde weit verbreitet. Einerseits hungern fast 1 Milliarde Menschen und sind vom Hungertod bedroht, andererseits stehen ungefähr genauso viele in der Gefahr, durch übermäßiges Essen und falsche Ernährung zu sterben. Die Folgen einer falschen, unausgewogenen Ernährung können diverse Krankheiten sein wie Bluthochdruck, Diabetes, Atherosklerose, Fettleibigkeit und verschiedene Krebserkrankungen. hier klick

Oder siehe auch: da klicken

 

 


 

 

schlauer_zubeissen_18

 


Übergewicht: Kosten in Milliardenhöhe

 

Laut einer Studie (Bundesamt für Gesundheit 2004) verursachen Übergewicht und Adipositas (Fettleibigkeit) Kosten von über zweieinhalb Milliarden Franken im Jahr. Schwer zu Buche schlagen dabei Folgekrankheiten wie Diabetes, Herzerkrankungen, Bluthochdruck und Depression. Allein die Behandlung der Diabeteskranken beansprucht 10 bis 16 Prozent der Gesundheitsausgaben in der Schweiz.

 

Willkommen auf Deutschlands grösstem Abnehmportal

klick



 

 

Buch_Immunsystem

 

 

Der ph-Wert und pHakten...

 

Dieses Buch habe ich 03.03.03 gekauft. Dr. Klaus Hoffmann und Axel Berendes sind die beiden Autoren. Der Untertitel heisst: Ein Leitfaden zum Überleben in heutiger Zeit... klick

Für mich ist der pH-Wert die Grundlage für die Stabilität der Gesundheit des Menschen. Wie jeder einzelne seinen pH-Wert über 7.0 halten kann ist individuell. Aber ganz sicher von entscheidender Bedeutung für ein langes gesundes Leben!

 

Mehr dazu können Sie auch hier nachlesen: klick

 

 


 


mandarine_zitrusfrucht

 

 

Vitamin C

 

unterstützt Ihren Körper, das wichtige Kalzium aufzunehmen.

Gute Quellen sind Paprika, Zitrusfrüchte, Sanddorn, Hagebutten und Grünkohl
Und wieder bei Stern reinschauen! stern

 


 

 

praevention-saulen-hd



Besucherpublikum am Europäischen Präventionstag

Die Bevölkerung erhält die Möglichkeit, sich einen unmittelbaren Eindruck über die lebensbegleitenden Vorteile und die Zukunft der Präventionsmedizin zu verschaffen — die kostensparende und lebenrettende Alternative zur Reparaturmedizin.

 

praeventions-klick

Präventionsmedizin – Reparaturmedizin... Das möchten wir in den nächsten Tagen genauer ansehen!

 

 


 

 

fasten

 

 

Fasten....

 

Ist Fasten gesund? Bei mir beginnt heute das Frühlingsfasten - das ist für meinen Körper (und die Seele!) wie Frühlingsputzete.... klick hier lesen Sie alles zu Heilfasten. Wenn Sie im Google suchen finden Sie auch negative, warnende Berichte zum Fasten. Klar sollte man sich genau informieren und die Regeln einhalten. Wenn Sie ein Leiden haben oder sonst unsicher sind reden Sie vorher mit einem Arzt.

Ich faste seit vielen Jahren immer im Frühling und im Herbst. Und ich kann Ihnen sagen, es tut jedesmal wirklich gut. Nicht nur im Körper auch im Kopf wird da viel "Dreck" weggeputzt....

Siehe auch: klick ...dort habe ich auch das obige Logo "gestohlen" ...pardon.

 

 


 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. Dezember 2013 um 08:15 Uhr